Michael Fries: 'Solo, sitzend und akustsch'

Pünktlich zu seinem 40. Bühnenjubiläum hat er sich einen langgehegten Wunsch erfüllt. Die Rede ist von dem Saarbrücker Musiker, Sänger, Komponisten und Texter Michael Fries. Einigen noch bekannt als Bassist der Saarbrücker 80er Jahre Kultband „Boomerang“ oder auch als Gitarrist und Bassist der Formation „Carol`s“. Die Wenigsten wissen jedoch, dass er ein ausgeprägtes Faible für deutsche Texte hat und für verschiedene deutschsprachige Künstler komponierte und textete. Nun hat sich Michael Fries sein erstes eigenes, deutschsprachiges Programm mit dem Titel „solo, sitzend & akustisch“ zusammengestellt, das im Januar 2015 in Saarbrücken Premiere feierte. Neben etlichen Eigenkompositionen wird das Programm ergänzt durch Interpretationen von Titeln, die ihn schon sein halbes Leben begleiten. Die stilistische Bandbreite reicht von Chansons im Stile von Ulla Meinecke und Annett Louisan über Soul a la Edo Zanki bis hin zu Rock in der Manier von Wolf Maahn und Marius Müller - Westernhagen. Aufgelockert wird das Ganze durch humorige Ansagen voller Selbstironie, die alles und jeden durch den Kakao ziehen. Die thematische Bandbreite reicht von den großen und kleinen Emotionen des täglichen Lebens, den ganz großen Gefühlen, der großen Liebe, dem Kennenlernen der großen Liebe in all seinen Facetten, dem Verlassen der großen Liebe und auch dem Verlassen werden. Es geht um Prinzen, die auf ihrem weißen Pferd doch nie vorbeikommen, es geht um Schnapspralinen und um Sex im Flugzeug.
 
Beginn 20Uhr